Vorträge

Wir kommen mit unseren Vorträgen auch zu Ihnen:

Patientenverfügung hab‘ ich, aber reicht das?

Ein Doku­ment zu haben, das den Titel Pati­en­ten­ver­fü­gung hat, kann das Gefühl erwe­cken, alles sei gere­gelt, damit einst­mals ein selbst­be­stimm­tes, natür­li­ches, wür­de­vol­les Ster­ben mög­lich wird. Doch nicht alle Pati­en­ten­ver­fü­gun­gen sind gleich. Die über 400 Anbie­ter sind sich nicht einig, was sie anbie­ten und offen­sicht­lich nicht gleich kom­pe­tent, dazu zu bera­ten. Ein ent­schei­den­der Unter­schied liegt in der soge­nann­ten Reich­weite, die von Lebens­schutz bis Ster­be­hilfe gehen kann. Das zeigt sich oft nur in Fein­hei­ten der For­mu­lie­rung, kann aber weit­rei­chende und oft leid­volle Fol­gen haben.

In die­ser Ver­an­stal­tung sehen wir uns die fei­nen Unter­schiede an und beleuch­ten mög­li­che Fol­gen.

Brin­gen Sie Ihre Pati­en­ten­ver­fü­gung mit, damit Sie ver­glei­chen kön­nen und las­sen Sie uns her­aus­fin­den, was sonst noch wich­tig sein könnte.