Humanistischer Salon

30Mrz2022

Wel­che Werte brau­chen Kin­der?

Zeit: 18 Uhr

Ort: Haus der Natur

14467 Pots­dam, Lin­den­straße 34

Vor 100 Jah­ren, am 23. April 1922, wurde in Pots­dam-Babels­berg die erste welt­li­che Schule des Lan­des Bran­den­burg ein­ge­rich­tet. Anstelle von Reli­gion erhiel­ten die Kin­der dort „Moralunterricht“, bald Lebens­kunde genannt. Die welt­li­chen Schu­len waren Orte moder­ner Reform­päd­ago­gik. 1933 wur­den sie geschlos­sen.

Seit 2007 gibt es wie­der Lebens­kunde an Pots­da­mer Schu­len. Trä­ger ist der Huma­nis­ti­sche Ver­band Ber­lin-Bran­den­burg. Etwa 400 Schüler:innen neh­men hier daran teil. Huma­nis­ti­sche Ethik und Bil­dung will Selbst­be­stim­mung, Tole­ranz und Soli­da­ri­tät, Neu­gier und eige­nes Den­ken bei Kin­dern und Jugend­li­chen unter­stüt­zen.

Anläss­lich des 100. Jubi­lä­ums der ers­ten welt­li­chen Schule in Bran­den­burg bli­cken wir auf die Ent­wick­lung des Lebens­kun­de­un­ter­richts. Wel­che Werte brau­chen Kin­der heute? Dar­über wol­len wir gern ins Gespräch kom­men.

Referenten:

Dr. Bruno Osuch (ehe­ma­li­ger Sekun­dar-Schul­rek­tor, stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des HVD Pots­dam/­Pots­dam-Mit­tel­mark)

Wer­ner Schultz (Mit­glied im Prä­si­dium des HVD Ber­lin-Bran­den­burg, ehe­ma­li­ger Lei­ter der Abtei­lung Bil­dung des HVD-BB)

Im Anschluss laden wir herz­lich zum Bei­sam­men­sein mit Geträn­ken und Snacks ein.

Um Anmel­dung wird gebe­ten: 0331 6475006 oder kontakt@​hvd-​potsdam.​de